2. Dan Prüfung Sarah & Désirée

2.Dan JUDO Sarah&Désirée


Jahresbericht – Judo 2017

Ein weiteres erfolgreiches Judo-Jahr ist vorbei. Gerne möchte ich euch an dieser Stelle ein paar der Highlights in Erinnerung rufen:

Höhere Gradierungen:

Zu Beginn des Jahres legten David und Kusi die Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ab.  Herzliche Gratulation!

Judo Shihai:

Zum ersten Mal war das Schülerturnier in Spiez als Ranking 500 Turnier durchgeführt worden. Von Seiten des BCT kamen 6 Teilnehmer:  2x 1. Rang Lino und Lea, 2x 2. Rang Cédric und Elven, 1x 3. Rang David und 1x 4. Rang Melanie

An der KBSM/EM in Lyss 2017 gab es Gold für Fiona, Lea und Lino. Etwas schwerer war es für Lukas, der sein erstes Turnier bestritt und für David der in der Gruppe Elite bis 66kg mitkämpfte.

Im Herbst fand die OJEM 2017 in Thun statt: Bei den Erwachsenen wurde  Sarah Oberländermeisterin und nimmt den Bergkristall nach Hause, bei den Männern setzte sich das stark besetzte Langnau durch.  Total konnten immerhin 8 Teilnehmer den Budo Club beim Heimspiel vertreten. Dies waren Sven, Alessia, Lea, Lino, Sarah, David, Michael und ich.

Vielen Dank an ALLE!! Ohne so fleissige Helfer wie euch,  wäre dies nicht möglich gewesen!!!!

Am Turnier in Oensingen hatten wir zwei Teilnehmer: Lea 1. Rang und Elisa 4. Rang

Ebenso zwei in Sierre: Fiona 2. Rang, Cédric 3. Rang

Und Lukas holte im Ranking 1000 Turnier in Murten ein bisschen zusätzliche Wettkampferfahrung.

Die aktivste Kämpferin bleibt weiterhin Fiona welche weiter noch in Morges den 3.Rang und in Weinfelden den 2. Rang belegte und auch internationale Teilnahmen verzeichnen konnte!!!

Den Abschluss des Jahres bildete wie jedes Jahr die SEM: David konnte hier in der Kategorie Masters -66kg den 2. Rang erkämpfen!

BRAVO an ALLE!!!! Und vielen Dank an all diejenigen, die immer wieder neben den Tatami stehen, betreuen, motivieren, trösten und chauffieren…

Kata Turniere:

Nachdem Sarah im Abschlussturnier des Kata-Lagers in Fiesch mit Barbara vom Budo Club Veddegio bereits gut vorgelegt hatte (Gold in der Katame no Kata) gab es auch eine erste Bronzemedaille an den Kata Schweizermeisterschaften für Sarah und mich in der Katame no Kata. In der Ju no Kata reichte es immerhin für eine Finalteilnahme und  für Rang 6 von 9 Paaren.

Nach diesem Erfolg wurden wir zu dem 5-Länder Turnier in Bayern eingeladen. Dort belegten wir Rang 6 in der Katame no und Rang 13 in der Ju no Kata gegen eine starke Konkurrenz.

Diverses:

Am 17.6.17 heirateten Stefan und Monika kirchlich und luden anschliessend zum Apéro.

Im Sommer genossen Sarah und Ich das Mürrenlager 2017 unter Leitung von Hiroshi Katanishi.

Im August gab es ein weiteres Mal einen Schnuppersporttag der Stadt Thun

September 2017: Budo Club Thun neu auch auf Facebook

Jahreswechsel: Die Gruppe der Jugendlichen tritt ins Erwachsenentraining über!! Herzlich Willkommen

 

Im Sinne von Meister Jigoro Kano:

–   Sei ryoku zen yo   –

auch im Jahr 2018!!

 

Euer TK Chef Judo: Désirée


Jahresbericht 2017 – Präsidentin Budo-Club

Werte Mitglieder

 

Ich bedanke mich bei Euch allen, die Ihr helft unseren Club lebendig zu erhalten.

Sei das, ein krampfendes Vorstandsmitglied, KämpferInnen die unseren Club vertreten, jene die liebend gerne an Kurse und Stage gehen. Oder die unauffälligen, welche jede Woche unsere Trainings besuchen. Nicht zu vergessen alle, die im Hintergrund etwas erledigen, oder zu guter Letzt als Passivmitglied unseren Club unterstützen.

 

Alle zusammen geben die richtige Mischung, dass der Budo Club Thun vorankommen kann. Damit wir alle mit einander unsere Erlebnisse übergreifend austauschen können, hat Flavio Kotlaris eine Facebook Seite erstellt. Diese soll auch leben und über Aktuelles informieren.

 

Leider ist die Anzahl der Mitglieder so stark zurückgegangen, dass die Ausgaben nicht mehr mit den Einnahmen aufgehen. Im Vorstand zeichneten wir verschiedene Wege auf, um diesem Tief entgegen zu wirken.

 

Ein gesetztes Jahresziel für 2018: „Gesunde Finanzen; Mehr (zahlende) Mitglieder“.

Anderseits bewirkten wir mit einem kurzfristigen Entscheid ein besseres Ergebnis. Wir verzichten auf das Honorar für unsere Vorstandsarbeit. Die Trainerentschädigungen werden gekürzt und vereinheitlicht.

 

Längerfristig werden sich die 2015 beschlossenen Mitgliederbeiträge nicht halten lassen.

Deshalb werden wir an der kommenden Mitgliederversammlung eine Erhöhung der Beiträge zur Abstimmung bringen. Vielen Dank für das Verständnis.

 

Trotzdem freue ich mich auf das Jahr 2018 und möchte dieses mit Euch und dem Budo Club Thun teilen.

 

Eure Präsidentin

Steffisburg, Februar 2018

 

Sarah Stähli


Jahresbericht – Aikido 2017

Auch 2017 haben wir gelacht, gestaunt und geschwitzt.
Im Mai war Sämu Hess mit den Belperinnen und Belpern bei uns zu Gast. Im selben Monat reisten wir ostwärts und hatten ein gutes Wochenende mit dem Mei-Shin Dojo St. Gallen, dem Aikido Dojo Baar und dem Aikido Dojo Belp im Rossfall.

Im Juni waren Christa und Marco mit 6 Kindern am Kinderstage in St. Gallen – der Zug setzte sich um sechs Uhr in der Früh in Bewegung! Danke allen, die beim Aus- und Einbauen der Tatami (und beim Pizzaessen) geholfen haben! Im August waren wir in Belp zu Gast und Ende Monat war in unserem Dojo der Schnuppersporttag der Stadt Thun, gemeinsam mit den Judoka. Im Oktober waren einige von uns am Jahrestreffen in Bern.

Im November bestiegen Christa und vier Kids ein Flugzeug Richtung Holland und nahmen am ersten Europäischen Kinder- und Jugendstage teil. Die Nacht vor dem Flug wurde am Flughafen verbracht und man hört, dass nicht allzu lange geschlafen wurde. Dann kam Hans-Peter Häderli auf Besuch zu uns – der Schreiberling war davor in St. Gallen – wer kommt 2018 mit? Eine Delegation von uns nahm am traditionellen Stage in Langnau mit selber Pizza komponieren teil. Und natürlich waren wir wiederum beim alljährlichen Weihnachtskeiko mit Judo, Ju-Jitsu und Aikido mit anschliessendem Korridor-Picknick dabei.
Mitte Dezember war das Sei-Mei-Kan Dojo aus Matrigny mit Peter Weber bei uns zu Gast – am Tag darauf der Schreiberling in Martigny. Die Atmosphäre in Martigny war très amicale und das Apéro riche sensationnel!
Unsere Schwarzgurtprüfungskandiatin Christa sowie die Kandidaten Stefan und Michael haben sich das ganze Jahr über mit viel Engagement und Hilfe aus Belp und Langenthal auf Ihr Shinsa im 2018 vorbereitet – gambate!

Christoph Müller, TL Aikido


3. Kyu für Levin Beyeler

Wir gratulieren Levin zur bestandenen Prüfung (Grüngurt)

DSCF4612     DSCF4613

Levin hat im freiwilligen Schulsport mit Judo begonnen und ist seit April 2011 Mitglied vom BCT.
Er hat mit Geduld und Ausdauer die mittlere Stufe der Kyugrade erreicht.
Und ausserdem den Übergang vom Schülertraining zu den Erwachsenen gemeistert.
Damit ist er in dieser Art zum Vorbild und Bindeglied für unseren Nachwuchs geworden.

DSCF4616

Freude herrscht an der Gradierungstafel.

Bilder: Roger
Text: Toni Grünig / 22.12.2015


Veteranen European Judo Championships Balatonfüred 2015 Hungary

Reisebericht von David Stähli

2015-Balatonfured-European-Championship-Veterans

Vorgeschichte

Anfangs Jahr habe ich mir etwas in den Kopf gesetzt was mich nicht mehr losgelassen hat. Ich wollte in meinem vierzigsten Lebensjahr zum ersten Mal an einem Internationalen Turnier ausserhalb der Schweiz teilnehmen. Da man heute alles im Internet findet, wurde ich auch schnell fündig. Leider waren aber die Turniere in Deutschland und Frankreich immer zu weit weg. Etwas lies mich aber nicht mehr los: Die Veteranen EM in Ungarn! Nach ein paar Mails mit Charly Nussbaumer erfuhr ich, dass man dort ohne Qualifikation dort starten könnte. Also überredete ich meine Frau, dass wir die Frühlingsferien in Ungarn verbringen würden.

Vorbereitung

Mit der Teilnahme am Nationalen Judo Turnier in Morges begannen

meine Vorbereitungen. Leider gab es nur eine Gewichtsklasse bis 73 kg (mein Gewicht ca. 66kg) und ich verlor alle 3 Kämpfe. Nach dieser Erfahrung verstärkte ich mein Training mit dem Besuch des

Kampftrainings in Spiez. Am nationalen Turnier in Altstätten zeigten sich erste Erfolge der Trainings. Ich gewann meinen ersten Kampf in der Kategorie bis 73 kg und verlor nur noch zwei. Leider brach ich mir im Veteranentraining vom 21. Mai einen Mittelfussknochen was mich 6 Wochen pausieren lies. Da wir die Reise schon gebucht hatten entschloss ich mich trotzdem zu starten.

Wettkampf

Am Mittwoch den 27. 5. flog ich mit meiner Familie nach Budapest. Von dort fuhren wir mit Zug 3 Stunden nach Balatonfüred und bezogen unser Hotel. Am Donnerstagmorgen ging ich als erstes in die Sauna um mein Gewicht zu reduzieren. Als wir abflogen wog ich noch 66.5 kg und die Gewichtsklasse geht nur bis 66.0 kg. Durch Ernährung mit Flüssignahrung brachte ich mein Gewicht in 2 Tagen auf 64.5kg runter. Damit war die erste Hürde geschafft.

Wettkampftag

Nach einem Frühstück aus Rührei und Bananen begab ich mich zur Wettkampfhalle. Nach einer Stunde intensivem Aufwärmen begann das Warten auf den ersten Kampf. Es wurden immer nur die nächsten 6 Kämpfe pro Matte angezeigt. Da wir neun Kämpfer waren, musste einer eine Extrarunde drehen. (zum Glück nicht ich)

Erster Kampf

Mein erster Gegner war Le Haneff FRA den ich am Boden mit einem Festhalter besiegen konnte. Das sicherte mir die Teilnahme am Halbfinal zu

IMG_1360

IMG_1394

IMG_1404

Zweiter Kampf

Durch den Sieg im ersten Kampf war ich schon im Halbfinal wo ich auf Shapovalov UKR traf. Diesen Kampf verlor ich etwas unglücklich. Shapovalov gewann später die Goldmedaille.

IMG_1418

IMG_1424

Dritter Kampf

Beim letzten Kampf ging es gegen Nedelec FRA noch um die Bronze

Medaille. Nachdem mein Gegner ein Yuko bekommen hatte verhielt ich mich zu defensiv. Das brachte mir eine Strafe ein und kurz darauf warf mich mein Gegner mit einem Ippon seio nage. Damit war das Turnier für mich beendet mit einem 5 Platz.

IMG_1441

IMG_1465


Rang 5 für David Stähli an der Veteranen EM in Ungarn

David

Vom 28 . – 31. Mai 2015 fanden in Ungarn die Judo Europameisterschaften der Veteranen statt.

In der Kategorie – 66 kg M3 (40 bis 44 Jahre) waren 9 Teilnehmer am Start.

David traf nach einem Freilos auf den Franzosen Le Henaff und gewann diesen Kampf Ippon durch Osae Komi. Damit war er Poolsieger und kämpfte im Halbfinal gegen den späteren Goldmedaillengewinner Shapovalov aus der Ukraine. In diesem Kampf unterlag David Ippon durch Osae Komi. In der Hoffnungsrunde musste er gegen den Franzosen Nedelec antreten und verlor leider auch diesen Kampf und verpasste somit eine Bronzemedaille. Trotzdem ein schöner Erfolg und sicher eine grosse Erfahrung. Herzliche Gratulation.

3. Juni 2015 / Toni Grünig

 

 

 

 


Schnuppertrainings mit der OS Buchholz 30.03. bis 1.4.2015

Die Oberstufenschule Buchholz hat uns angefragt, ob wir an drei Tagen Judo-Schnuppertrainings anbieten können. Für eine Projektwoche werden aus der 7. bis 9. Klasse jeweils ca. 10 SchülerInnen in drei Gruppen eingeteilt.

Diese Altersklassen sind bei uns eher untervertreten. Deshalb wollte ich die Gelegenheit packen, rund 30 Schülerinnen und Schülern Judo vorzustellen und üben zu lassen.

Die Trainings fanden dann jeweils von 08:30 bis 11:30 Uhr statt. Die Anzahl der Teilnehmer war mit 7 bis 8 plus Lehrer an der unteren Grenze. Sehr gut war, dass der Lehrer (Jan Zbinden) in der Schulzeit selber Judoka war (3. Kyu) und mir als Uke zur Verfügung stand.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Mittwoch war die kleinste Klasse dafür mit dem grössten Einsatz dabei.
So macht unterrichten Spass.

03.05.2015 / Toni Grünig


Schülerturniere im März 2015

Diesen Monat standen gleich drei Turniere im Kalender. Am 1.März 2015 fand das Schülerturnier in Niederbipp statt. Der Budo Club Thun wurde durch vier Judokas vertreten:
Mädchen B:
3. Platz für Fiona Baumgardt
Schüler C:
2. Platz für Romeo Meza-Cuadra
1. Platz für Céderic Blattert
3. Platz für Elven Blattert

Am Ornavasso Cup in Naters, der am 15.03.2015 durchgeführt wurde, nahm Céderic und Elven Blattert teil. Sie kämpften in der gleichen Gewichtsklasse, in der Gesamthaft statte 11 Kinder waren. Céderic erkämpfte sich erneut auf den ersten Rang, während Elven das Podest verfehlte.

Zum ersten Mal in diesem Jahr fand an 29.03.2015 der Little Kano Cup in Villars-sur-Glâne statt. Ein Schülerturnier für Jahrgang 2005-2008. Organisiert und durchgeführt von jugendlichen Judokas. Es war super organisiert. Gekämpft wurde auf acht Mattenfelder! Auch hier vertraten vier Judokas den Budo Club Thun.

Jahrgang 2006:
Gruppe 12:
3. Platz für Romeo Meza-Cuadra
Gruppe 16:
3. Platz für Michael Gugger

Jahrgang 2007/2008:
Gruppe 23:
1.Platz für Lino Hägler
Gruppe 24:
1.Platz für Elven Blattert

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gratuliere euch zu den Erfolgen, sammeln der Erfahrung, was Shiai (Wettkampf) bedeutet und das ihr nach Niederlagen nicht aufgegeben habt.

Weiter so!
Sarah


Neuer J+S Leiter

Markus

Markus Riem hat einen Leiterkurs Jugendsport absolviert und erfolgreich abgeschlossen.
Die 6-tägige Grundausbildung fand vom 14. – 19. 02. 2015 in Filzbach statt.

Wir gratulieren Markus für die Eigeninitiative und wünschen viel Erfolg auf seinem Weg.

27.02.2015 / Toni Grünig