Clubmeisterschaft 2022

Am Sonntag, 15. Mai 2022 kämpften die Kinder vom BCT und Team Fahrni, nach einer zweijährigen Pause wieder um Medaillen. Beim gelungenen Judoanlass, der im Dojo in der Lachenhalle mit 18 begeisterten Teilnehmern stattfand, durfte das Publikum viele faire und
spannende Wettkämpfe sehen.

Der nächste Judo-Wettkampf in der Region findet bereits am Sonntag, 12.06.2022 in der ABC Zentrum in Spiez statt, bei dem sich Kinder aus der ganzen Schweiz auf den Matten messen.



Schnupperkurs Judo 2022

Hast du Lust was Neues auszuprobieren? Gewinne ein spannender Einblick in die japanische Budo-Sportart. Lerne miteinander zu kämpfen, ohne Gewalt. Kurs dient gleichzeitig als Prävention von Sturzverletzungen.

Für wen: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren
Wo: Sporthalle Lachen, Gwattstrasse 25, 3604 Thun
Im Dojo, 1.Stock
Start: Montag, 25.04.2022 um 19:30
10x Training
Kosten: 100 Fr



Jahresbericht Aikido 2021 – Budo Club

Berichten wir zuerst vom Gfreuten: Am 17. August war Belp mit Sämu Hess bei uns zu Gast und am 21. August feierten wir – ein Jahr verspätet – gemeinsam mit den Judo- und Jiuka 20 Jahre BC Thun. Bei schönstem Wetter mit einem Embukai am See und brätle auf der Strättligburg. Und vor 30 Jahren haben Eva Jenzer und Christoph Müller im Schwandenbad in Steffisburg das Aikido Dojo Thun gegründet – damals hiess es noch Aikido Dojo Steffisburg.

Am 19. November konnten wir unser traditionelles Gastkeiko mit Hans-Peter Häderli durchführen – mit dabei auch Aikidoka aus dem Sei Mei Kan Martigny.

Die meisten Stages der ACSA und auch unser Weihnachtskeiko mussten wegen Corona abgesagt werden und wir blieben oft zu Hause. Nichtsdestotrotz dürfen wir diesen Aikidoka zur bestandenen Prüfung gratulieren:

Mark Pogson 6. Kyu

Marisa Lüthi 6. Kyu

Wir sind zuversichtlich, dass wir uns im 2022 häufiger auf den Tatami begegnen werden!

blibet xung

Christoph Müller, TL Aikido



Open international de Kata de Méximieux (F)

Tournoi Michel Carrier, Samstag, 12.02.2022

Sarah und David Stähli nahmen am Kata Turnier in Frankreich teil. Vorgeführt wurde die Katame-
kata. Nach dem ersten Durchgang noch auf Platz zwei liegend, beendeten sie den Wettkampf auf
dem dritten Schlussrang.

Herzliche Gratulation



Einkaufen & Budo Club unterstützen!

So funktioniert’s:

Pro Fr. 20.– Einkaufswert gibt es bis am 25. April 2022 einen Vereinsbon im Migros-Supermarkt, auf shop.migros.ch und bei sportxx.ch. Scannen Sie den QR-Code, teilen Sie den Vereinsbon einem Sportverein Ihrer Wahl zu und gewinnen Sie mit etwas Glück eine der 1000 Migros-Geschenkkarten im Wert von je Fr. 100.–.

Die Vereinsbons können bis zum 2. Mai 2022 den Vereinen zugeteilt werden.

https://supportyoursport.migros.ch/de/



Jahresbericht 2021 – Präsidentin Budo-Club

Werte Mitglieder

Das Vereinsjahr begann sehr ruhig. Das Erwachsenentraining ruhte im Winterschlaf wegen den damals aktuellen Corona Regeln im Sport. So lebte das Dojo nur an den Abenden mit den Kindertrainings.

Die MV 2021 führten wir abermals Online via Teams durch. An der MV verkündete der Vorstand das Ziel, ein wunderbares Fest zum Jubiläum nach zu holen. Das zu organisieren, beschäftigte den Vorstand das erste halbe Jahr.

Mit Beginn des Frühlings finden die ersten Erwachsentrainings voraussen statt. Der Verein spürt, dass im Training die Erwachsenen nicht mehr so zahlreich sind. Hingegen bauten wir im Judo Kindertraining das Kindertraining aus. Nach den Frühlingsferien hatten wir so viele Kinder auf den Matten wie schon lange nicht mehr. Wir nützten die Gelegenheit um ein früheres Training für die Kleineren und ein späteres Donnerstag Training für die Fortgeschritten ins Leben zu rufen.

In den Sommerferien, am 17.07.2021 erreichte der Thunersee wieder einmal einen kritischen Pegelstand, der für nasse Füsse und geflutete Keller in der Lachen sorgte. Die Stadt handelte zum Schutz der Lachenhalle und liessen die Turnhalle fluten. Das Dojo war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Wir durften nach den Ferien wieder trainieren, es wurde eine Lösung gefunden für die Vereine mit 1.Stock den Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Nach den Sommerferien, am 21.08.2021, feierte der Budo Club Thun sein 21.Jubiläum. Die aktuellen Corona-Lage war dank Impfung gerade günstig um das Fest, wie geplant durch zu führen. Im Strandbad begeisterte der Budo Club Thun die Badegäste mit einer Demo von Judo, Ju-jitsu und Aikido. Die Sonne strahlte und die Füsse glühten auf den Matten.

Am Abend eroberten wir gut gelaunt die Strättligburg. Nach dem Apéro wurde den Grill eingeheizt. Bestes Fleisch und super Beilagen von der Metzgerei Muster liessen uns satt werden. Das reichhaltige Dessert, von den Mitgliedern erschaffen, rundete den Abend ab. Jubiläumsgeschenke können noch abgeholt werden.

Im zweiten Halbjahr war das Training mit den Erwachsenen immer möglich bei wandelnden Bedingungen. Insgesamt waren 11 Varianten vom Schutzkonzept im Jahr 2021 nötig!

Am Ende vom Jahr konnten wir leider nicht mit unserem Weihnachts-Keiko abschliessen, da wegen zu hoher Infektionszahlen das Risiko zu Hoch war und damit die Bedingungen nicht zum Feiern aufmunterten.

Äs grosses Merci für Fred, unser langjähriger Erbsenzähler, für deinen Einsatz als Kassier beim Budo Club Thun. Mit deinem lockeren Wesen, deinem grossen Wissen und noch vieles Mehr vergingen die Vorstandssitzungen wie im Fluge. Danke für dein Rat und Tat.

Alles Gute auf dem nun ruhigeren Aikido-Weg.

Ausblick

Das Dojo soll aufgerüstet werden. Wir möchten einen Schwingboden aus Holzkonstruktion bauen, damit wir mit viel Schwung und Elan in Zukunft trainieren können.

Ich wünsche allen das ihr im 2022 ohne Unterbruch trainieren könnt.

Eure Präsidentin

Sarah Stähli



Jahresbericht – Judo 2021

Ein weiteres schwieriges Jahr liegt hinter uns. Und doch haben wir viel geschafft. Ich fand für dieses Jahr fand das Prinzip: «Miteinander zum Wohle aller – Jita Kyoei» sehr passend.

Wir konnten mit einem Jahr Verspätung unser Jubiläum feiern. Es sind bereits 21 Jahre vergangen seit der Fusion von Naginata Thun und JJJC Thun. Diesen Umstand feierten wir mit einer Demo und anschliessendem Bräteln in der Strättligburg.

Im Strandbad Thun zeigten wir bei schönem Wetter einen Ausschnitt aus unserem Repertoire an Wurftechniken. Was trotz der Trainingspause ganz gut gelang. Mit unserer Show konnten wir ein paar Besucher auf uns aufmerksam machen. Leider zeigt es sich auch mit so offensiven Werbestrategien schwierig, gerade im Erwachsenenbereich Neumitglieder zu werben.

Im Erwachsenentraining ist die ständige Trainingsgruppe nach der langen Pause denn auch etwas geschrumpft. Aber geblieben ist ein guter Trainingsgeist, ein angenehmes Miteinander und der Wille stetig an sich selber zu arbeiten. Es ging zu Beginn darum die Bewegungsabläufe wieder aufzufrischen, das Muskelgedächtnis zu erwecken und die Beweglichkeit zu trainieren.

Für die Werbung bei den Thuner Kindern durften wir unsere Sportart erneut beim Schnuppersporttag bewerben. Im Bereich des Kindertrainings konnten wir in diesem Jahr sogar ausbauen und bieten am Donnerstag neu 2 Trainings an. So haben wir stand 2021 in Thun 3 Kindertrainings und in Fahrni 2 Kindertrainings für Judo. In Fahrni wird zudem noch ein neues Montagstraining für die etwas Grösseren aufgebaut.

Ein weiteres Programm Highlight war die Oberländer Meisterschaft, die der Budo Club Thun in Seftigen durchführen konnte. Dank unserem kleinen aber feinen Bestand an helfenden Händen die auf und neben den Tatami für das Gelingen des Anlasses sorgten, konnte die Meisterschaft erfolgreich durchgeführt werden. Neu dieses Jahr war der Wettbewerb als Team-Wettkampf organisiert. Die Kinder wurden in vier überregionalen Mannschaften eingeteilt und Kämpften gegen jeweils ein bis zwei Teilnehmer des gegnerischen Teams. Dank einer starken Beteiligung konnte eine stimmige Feineinteilung vorgenommen werden und es ergaben sich viele faire Kämpfe.

Im Bereich der eigenen Weiterbildung konnte in diesem Jahr auch endlich wieder mehr getan werden und unsere Trainer/-innen durften erneut spannende Trainings und Kurse in externen Dojos besuchen.

Im Bereich der Kata Meisterschaften haben Sarah und David viel gemeinsam trainiert und sich an diversen Meisterschaften präsentieren dürfen.  

Aufgrund der erneut steigenden Infektionszahlen waren wir aber im Dezember wieder zurückhaltender bezüglich der Durchmischung von Trainingsgruppen und liessen so die Clubmeisterschaft und auch das Weihnachtstraining ausfallen.

Mit dem Ende des Jahres wurde ein weiteres Projekt aufgegriffen. Da unser Dojo im Vergleich mit einem relativ harten Boden ausgestattet ist, wünschen wir uns um leichter fallen zu können, einen neuen Schwingboden. Der Budo Club Thun bleibt also auch weiterhin im Fluss – äh Schwung 😉

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller Tachi-waza und Ne-waza mit euch!

Désirée Schwendimann, TL Judo



Jubiläum – 20 Jahre Budo Club Thun

Am 21. August 2021 feierten wir das 20-jährige Jubiläum des Budo Club Thun.

Judo-Kinder

Judo

Jiu-Jitsu

Aikido

Bilder von Alex Kaimonoff



Einkaufen & Budo Club unterstützen!

So funktioniert’s:

Pro Fr. 20.– Einkaufswert gibt es bis am 12. April 2021* einen Vereinsbon im Migros-Supermarkt, auf shop.migros.ch und bei sportxx.ch. Scannen Sie den QR-Code, teilen Sie den Vereinsbon einem Sportverein Ihrer Wahl zu und gewinnen Sie mit etwas Glück eine der 1000 Migros-Geschenkkarten im Wert von je Fr. 100.–.

https://supportyoursport.migros.ch/de/



Jahresbericht – Judo 2020

Es ist etwas Schönes dabei, am Ende eines Jahres nochmals zurück zu blicken auf all die gemeinsamen Tage in der Judofamilie, auf all die Erlebnisse und noch einmal zu überlegen, welche Turniere bestritten wurden, welche Ziele erreicht werden konnten.

Doch dieses Jahr war vieles anders. Es wurde wohl noch nie so wenig trainiert, so wenig gekämpft, so wenig geschwitzt und gelacht in unserem Dojo wie im Jahr 2020. Geradezu einsam war es und wird leider noch etwas so bleiben. 

Immerhin konnten wir zeitweise Kindertrainings durchführen, und trotz den widrigen Umständen einige Gurtprüfungen abnehmen. Unsere engagierten Kindertrainern zum Dank! 

Auch bei den Erwachsenen konnten wir mit Davids 2. Dan einen weiteren Erfolg feiern. 

Ansonsten fiel das Trainingsjahr gerade bei den Erwachsenen äusserst mager aus. Und falls wir es bis anhin noch nicht wussten, so ist uns allen klar, online geht vieles aber für ein richtig gutes Judotraining braucht es mehr. Ein Dojo, Tatami, den Kontakt zwischen Tori und Uke, die Interaktion zwischen Trainer und Schüler, das gemeinsame Lehren und Lernen um zu wachsen und besser zu werden, viel fallen und noch mehr aufstehen. Statt in Judoübungen haben wir uns in Geduld trainiert, in Achtsamkeit gegenüber anderen, in Ausdauer beim Spazierengehen.

Statt 20-Jahr Jubiläumsfeier und Clubmeisterschaft gab es ein gemütliches Bräteln an den Ufern der Zulg. Ein Anlass aus der Not geboren, aber möglicherweise gemacht um zu bleiben? 

Ich freue mich darauf euch allen gesund und munter wieder auf den Tatami begegnen zu dürfen und unserem Kampf- und Kontaktsport wieder Leben einzuhauchen!

Désirée Schwendimann

TL- Judo